Münster konkret

Münster konkret

Mitteilungen und Positionen der DKP Münster

Gedenken an den Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg am 8. Mai

Am 8. Mai fand in Münster vor dem Zwinger das traditionelle Gedenken an den Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg statt – wie schon 2020 aufgrund der Corona-Pandemie leider nur in einem ganz kleinen Rahmen.   Auf münstertube werden die 3 Reden zusammen mit sehr interessanten historischen Bildaufnahmen dokumentiert: Tim, SDAJ Münster (Redebeitrag) Michael Biber, VVN-BdA Münster Klaus Leger,…

Tag der Befreiung von Krieg und Faschismus – Der 8. Mai muss endlich Feiertag werden!

Aufruf der VVN-BdA Münster: Tag der Befreiung von Krieg und Faschismus – Der 8. Mai muss endlich Feiertag werden!   Am 8. Mai 1945 wurde Deutschland vom Faschismus durch die Armeen der Anti-Hitler-Koalition, durch Partisan*innen und Widerstandskämpfer*innen befreit. Das verbrecherische Naziregime war besiegt, der Krieg in Europa beendet. Wir gedenken der millionenfach Ermordeten, Gefolterten, Verfolgten, In die Flucht Geschlagenen durch…

Unblock Cuba – Wirtschaftskrieg gegen Kuba beenden

Am 24. April rief die europäische Solidaritätskampagne „Unblock Cuba – Wirtschaftskrieg gegen Kuba beenden“ – dazu auf, sich mit vielen Aktionen international und koordiniert gegen die mörderische Blockadepolitik der USA zu wenden. Ziel ist, die erneute Abstimmung auf der UNO-Vollversammlung im Juni in diesem Sinne zu beeinflussen. Die seit 60 Jahren andauernde Blockade hat als Ziel, Cuba zu destabilisieren, die…

Unterstützung für Wahlantritt

Nachdem die DKP Münster in den letzten Wochen von ihren Mitgliedern und Freund*innen schon etwa die Hälfte der erforderlichen Unterschriften für die Kandidatur ihres Direktkandidaten gesammelt hatte, nahm jetzt der öffentliche Wahlkampf an Fahrt auf. Bei einer Aktion am Samstag präsentierte sich die DKP als einzig konsequente Friedenspartei und verurteilte die aktuellen Manöver und Aggressionen gegen Russland. So kam Kandidat…

Gesundheit statt Profite!

Das Uniklinikum Münster hat einen Intensivfachpfleger fristlos gekündigt. Nachdem der Pfleger in einem WDR-Beitrag die schlechten Arbeitsbedingungen im UKM kritisierte, übte die Klinikleitung zunächst eine Woche Druck auf ihn aus, bevor sie ihn kündigten. ver.di forderte bereits eine Rücknahme der Kündigung und reichte dafür eine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht ein. Die Kündigung eines Pflegers, vor allem in Zeiten einer Pandemie, zeigt…

Frauentag in Münster

Blumige und kämpferische Grüße überbrachte die DKP Münster den Frauen der Stadt zum diesjährigen Internationalen Frauentag. Rote Nelken, Flugblätter und UZ gab es am Mittag für Frauen vor dem Universitätsklinikum. Denn gerade im Gesundheitswesen und in der Pflege wird deutlich, dass vor allem Frauen die Kosten der aktuellen Krise tragen. In einem System, das sich am Profit und nicht an…

Ein Jahr nach Hanau

Am 20.02.2021 haben wir gemeinsam mit den Genossinnen und Genossen der neu gegründeten SDAJ auf der Kundgebung der ODAK an die Opfer des faschistischen Anschlags vor einem Jahr in Hanau gedacht. Mehrere hundert Menschen waren gekommen, um gegen Rassismus und Faschismus zu protestieren. Am 19. Februar jährte sich der rassistische Anschlag von Hanau. Ein Nazi ermordete zehn Menschen. Einen Tag…

Protest gegen den Kreisparteitag der AfD in Hiltrup

Am Samstag, den 30.1.21, hielt die AfD ihren Kreisparteitag in der Stadthalle Hiltrup ab. Ungestört blieb sie dabei aber nicht. Während die Rassisten drinnen ihre Kandidaten für die Bundestagswahl nominieren wollten, protestierten draußen gut 150 Münsteraner Bürgerinnen und Bürger verschiedenster Gruppen. Mit dabei war auch die DKP mit ihrem Direktkandidaten für Münster, Manfred Stolper. Auf der Kundgebung wurde nicht nur…

Virtuelles Gedenken 2021 in Münster an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht: Rede Manfred Stolper (Direktkandidat der DKP Münster zur Bundestagswahl)

Rede zum virtuellen Gedenken an an Rosa Luxemburg & Karl Liebknecht am 15.01.2021, Münster Manfred Stolper, Direktkandidat der DKP Münster für die Bundestagswahl 2021 Link zum Video von Münster Tube auf youtube   Liebe Genossinnen und Genossen, es ist mir eine besondere Ehre am heutigen Tag, am 15.01.2021, dem 102. Jahrestag der hinterhältigen Ermordung von Rosa und Karl, öffentlich durch…

Erfolgreiche Aktion “Abrüsten statt Aufrüsten”

Am 5. Dezember hat sich die DKP Münster unter der Losung “Abrüsten statt Aufrüsten!” am bundesweiten Aktionstag des gleichnamigen Bündnisses beteiligt. Mit Transparenten, Plakaten und Informationsmaterial haben wir für eine atomwaffenfreie Welt – in Münster, in NRW, bundesweit und international –  geworben. Gründe, an diesem Tag auf die Straße zu gehen, gibt es genug. In kurzen Redebeiträgen wurde darauf aufmerksam…

Abrüsten statt Aufrüsten! 5.12.: Mahnwache und Kundgebung

Für eine Atomwaffenfreie Welt – in Münster, in NRW, bundesweit und international! Die Bundesregierung plant, die Rüstungsausgaben auf zwei Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung (BIP) nahezu zu verdoppeln, dagegen wehrt sich seit längerem das bundesweite Bündnis „Abrüsten statt Aufrüsten“. Am 5. Dezember 2020 ruft das Bündnis „Abrüsten statt Aufrüsten“.  zu einem bundesweiten Aktionstag auf! Gründe dafür gibt es genug: –          die…

Aktion am 31.10.: 100€ mehr – sofort!

100€ mehr – sofort! Bereits im Sommer wurde eine Petition für eine Erhöhung der Sozialleistungen um 100 € für rund 8 Millionen Menschen gefordert: ALG II und Sozialhilfe-Berechtigte, Aufstocker*innen, Menschen, die Geld aus der Altersgrundsicherung oder nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten. Doch der Bundestag hat die 100 € Forderung abgeschmettert. Die neuen Regelsätze können als Verhöhnung der Betroffenen empfunden werden. Hubertus…

Antikriegstag 2020

Traditionell lädt in Münster der DGB zum Antikriegstag am 1. September ein und organisiert eine Kundgebung mit  Kranzniederlegung vor dem Zwinger an der Promenade. In der Zeit des Faschismus wurde der Zwinger sowohl als Gefängnis wie auch, gerade in den letzten Tagen des Krieges, als Hinrichtungsstätte der Gestapo genutzt. In diesem Jahr 2020 waren die DGB-Vorstände Peter Mai und Carsten…

Aus Hiroshima und Nagasaki lernen!

Aus Hiroshima und Nagasaki lernen! Vor 75 Jahren fielen Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. Zu den Jahrestagen erinnerte ein Bündnis aus Münsteraner Friedensgruppen an diese Ereignisse. Doch es blieb nicht nur bei der Erinnerung. Rund um den Ludgerikreisel machten die Aktivsten in kurzen Redebeiträgen auch darauf aufmerksam, dass das Verteidigungsministerium aktuell neue Kampfflugzeuge anschafft, die für den…

100€ mehr sofort!

100€ mehr sofort! Unter diesem Motto veranstaltete die DKP Münster am Samstag vor dem Stadthaus II am Ludgeri-Kreisverkehr eine Mahnwache. Sie griff damit eine Forderung verschiedener Sozialverbände und Initiativen auf, die in der Corona Krise mehr Geld für Menschen fordert, die auf existenzsichernde Sozialleistungen angewiesen sind. Nahrungmittel werden teurer, kostenlose Essensangebote in Schulen und von Tafeln stehen kaum zur Verfügung,…

8. Mai: Münster sagt “Danke!”

Kommunistinnen und Kommunisten in ganz Deutschland haben am 8. Mai, dem 75. Jahrestag der Befreiung, denen gedankt, die uns befreit haben. Gemeinsam mit vielen anderen Antifaschistinnen und Antifaschisten haben sie trotz Corona kleine Kundgebungen und Aktionen durchgeführt und Fotos gemacht, die die DKP am 9. Mai, dem Tag des Sieges, an 30 Veteraninnen und Veteranen der Roten Armee übermittelt hat.…

Heraus zum 1.Mai: Trotz Corona – wir sind sichtbar!

Trotz der ungewöhnlichen Situation fanden sich am Internationalen Kampftag der Arbeiterklasse auch in diesem Jahr Menschen zusammen, die ihren Protest auf die Straße trugen. In Münster mobilisierten gleich zwei Bündnisse zu Kundgebungen. In Kinderhaus hat die DKP sofortige Maßnahmen zur Unterstützung der Werktätigen und aller anderen, durch die Corona Krise besonders betroffenen Menschen gefordert (DKP-Forderungen). Das Geld könne von Millardären…

 

Nachbarschaftsbrief:

Liebe Münsteranerin, lieber Münsteraner,

die Ausbreitung des Corona-Virus ist besorgniserregend. Mit weiteren Infizierten und auch Todesopfern ist zu rechnen. Die Regierungen auf allen Ebenen haben Maßnahmen angeordnet, die das öffentliche Leben nahezu zum Erliegen bringen. Leider gilt ihr Interesse in erster Linie der Wirtschaft und nicht den Menschen.

Während Eltern mit Kindern angesichts der sinnvollen Schließungen von Kindergärten und Schulen ohne Lohnfortzahlung dastehen und gezwungen sind, Urlaub oder unbezahlten Urlaub zu nehmen, während prekär Beschäftigte ihre Arbeitsplätze verlieren und ihre Mieten nicht mehr zahlen können und kleine Selbständige vor der Pleite stehen, werden 500 Milliarden für die Sicherung deutscher Konzerne zur Verfügung gestellt. Plötzlich ist ohne Ende Geld da.

Für eine flächendeckende kommunale Gesundheitsversorgung und Krankenhäuser mit ausreichendem Personal hat es gefehlt. Das Gesundheitswesen wurde systematisch auf Profitmacherei getrimmt, Einrichtungen wurden privatisiert, am Personal wird gespart. Das Gesundheitssystem wurde so kaputtgespart, dass es jetzt nicht in der Lage ist, uns ausreichend Schutz und Sicherheit vor dem Corona-Virus zu geben. Das ist doch krank. Gesundheit ist keine Ware, sondern Menschenrecht.

Anstelle der Solidarität mit Banken und Konzernen setzen wir in dieser schwierigen Situation auf Solidarität von unten. Vor allem gefährdete Gruppen, also ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen, müssen versuchen die Öffentlichkeit zu meiden. Da ist jeder Einkauf ein Risiko. Kinder müssen betreut werden. Hier ist solidarische und nachbarschaftliche Hilfe gefragt.

Mit besten Grüßen und dem Wunsch, dass sie gesund bleiben!